Mit der Hundekrankenversicherung für Schäferhund muss man keine Angst vor dem Tierarztbesuch haben!
Mit der Hundekrankenversicherung für Schäferhund muss man keine Angst vor dem Tierarztbesuch haben!

Hundekrankenversicherung für Schäferhund

23. November, 2017 Tania Dählmann

Der Schäferhund gehört in Deutschland zu den beliebtesten großen Hunderassen. Seinen Charakter beschreibt man am besten als loyal, intelligent und menschenbezogen, aber auch eigenwillig und temperamentvoll. Wer sich einen Schäferhund anschafft, muss bedenken, dass diese Hunde sowohl geistige als auch körperliche Auslastung brauchen. Denn ihre ehemalige Verwendung als Hüte- und Herdenschutzhund verlangte von ihnen, den ganzen Tag lang aufzupassen und die Herde anzutreiben. Daher gibt sich ein Schäferhund nicht mit zwei, drei kleinen Spaziergängen täglich zufrieden. Radfahren, schwimmen, Agility oder Intelligenzspielzeuge lasten ihn aus und fördern somit auch seine Gesundheit. Mit einer Hundekrankenversicherung für Schäferhund können Sie diese noch besser unterstützen! In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige zur Hundekrankenversicherung für Schäferhund: Vorteile, Notwendigkeit und Tipps, wo Sie die beste Versicherung finden.

Die Vorteile der Hundekrankenversicherung für Schäferhund

Die Hundekrankenversicherung für Schäferhund übernimmt bis zu 100% aller anfallenden Tierarztkosten – egal, ob ambulante Behandlung oder OP! Dadurch erhalten Sie einen Schutz, der extrem hohe Kosten abdeckt. Denn gerade Operationskosten können bis in fünfstellige Bereiche klettern. Denn sie erfordern ein speziell geschultes Team, oft teure Medikamente und kostspielige Diagnostik-Methoden wie etwa ein MRT. Das Gute: Für all diese Posten kommt die Hundekrankenversicherung für Schäferhund auf. In ihr sind nämlich neben der ¨reinen¨ Behandlung bzw. OP zudem für Diagnostik, Medikamente, Nachbehandlung und den manchmal notwendigen Aufenthalt in der Tierklinik auf. Alles zusammen machen diese Dinge eine Tierarztrechnung oft sehr teuer. Schon die Behandlung eines Tumors kann bis zu 4.000 Euro kosten. Und Tumore sind bei Hunden leider keine Seltenheit.

Alle Vorteile auf einen Blick


Tierarzt- & Klinikkosten
Je nach gewähltem Tarif werden bis zu 100% aller ambulanten und stationären Tierarztkosten übernommen.

Medikamente & Diagnostik
Alle Arten von Diagnostik z. B. MRT einschl. einmaliger oder dauerhafter Medikamenten Einnahme.

Vorsorge & Impfungen
Komfort Tarife beinhalten Pauschalen für Impfung, Wurmkur, Parasitenmittel & Zahnstein Entfernung.


Für die Gesundheit Ihres Hundes ist ebenfalls eine gute Vorsorge wichtig, damit Krankheiten gar nicht erst entstehen. Auch dabei unterstützt Sie die Hundekrankenversicherung für Schäferhund. Denn die meisten Tarife bieten Ihnen Zuschüsse für bestimmte präventive Maßnahmen. Dazu zählen etwa Anti-Parasiten-Mittel, Wurmkuren und Impfungen. Oft gibt es sogar einen Zuschuss für die Kastration.

Aber es gibt außerdem noch direkte Vorteile für Ihren Hund selbst!  Viele Hundebesitzer gehen mit ihrem Tier nur selten zum Tierarzt, weil sie Geld sparen wollen. So werden aber schwere Erkrankungen meist erst dann erkannt, wenn es bereits zu spät ist. Mit der Hundekrankenversicherung ist das jedoch nicht der Fall. Denn da Sie keinerlei Kosten selbst tragen, können Sie Ihren Schäferhund so oft Sie wollen zum Tierarzt bringen. So ist es dann möglich, dass dieser zum Beispiel einen Tumor entdeckt, bevor er streuen oder größer werden kann. Die Hundekrankenversicherung für Schäferhund sorgt also direkt dafür, dass es Ihrem Hund gut geht.

Was macht die Hundekrankenversicherung für Schäferhund notwendig?

Leider ist der Schäferhund für viele Erkrankungen besonders anfällig. Dazu gehören beispielsweise Gelenkserkrankungen wie Ellenbogendysplasie, Arthrose, Krebs und andere Tumorerkrankungen. Verletzungen und Unfälle sind bei diesen temperamentvollen Hunden ebenfalls keine Seltenheit. Sogar Bandscheibenvorfälle (3.444 Euro) und Kreuzbandrisse (3.720 Euro) kommen häufig vor. Schon aufgrund dieser erhöhten Risiken ist die Hundekrankenversicherung für Schäferhund mehr als sinnvoll. Dazu kommt natürlich, dass Ihr Hund noch an ganz anderen Krankheiten leiden kann, die völlig rasseunabhängig sind. Hier sind etwa Magen-Darm-Erkrankungen, Augenerkrankungen und Krankheiten der inneren Organe zu nennen.
Laut unserer Schadensfallstatistik ist der Schäferhund am auffälligsten im 1. 3. und 6. Lebensjahr. Der auffälligste Schäferhund in unserer Schadensfallstatistik produzierte ab dem 2. Lebensjahr innerhalb von den 6 darauffolgenden Jahren 12.000 Euro an Tierarztkosten ( mehrf. Tumor OP´s, Kreuzbandriss, Meniskus und Kralle entfernt, Othämatom, wuchernde Gefäße). Wenn der Kunde keine Versicherung gehabt hätte, würde der Hund wahrscheinlich nicht mehr leben, denn solche Summen kann man in der Regel nicht mal so eben aus der Portokasse bezahlen.

Niemand von uns kann in die Zukunft sehen und somit sagen, ob das eigene Tier schwer erkrankt oder nicht. Und auch bei bester Erziehung sind bestimmte Unfälle nicht immer zu vermeiden. Dem Schäferhund wird oft ein erhöhtes Aggressionspotential nachgesagt. Das stimmt nicht unbedingt! Wer seinen Hund gut erzieht und ihn vernünftig auslastet, hat ein komplett gelassenes und sanftes Tier an seiner Seite. Doch damit können Sie nicht ausschließen, dass Sie nicht mal einem anderen Hund begegnen, der Ihren Schäferhund angreift. Solche Bisswunden und Verletzungen müssen sofort behandelt werden und sind oftmals recht teuer. Auch in solchen Fällen können Sie sich auf Ihre Hundekrankenversicherung für Schäferhund verlassen. Das ist bei Autounfällen ebenso der Fall. Denn auch diese sind nicht unbedingt durch gute Erziehung zu vermeiden. Es reicht schon, dass ein Autofahrer beim Abbiegen Sie und Ihren Hund übersieht und Ihren Vierbeiner anfährt. Hier sind schwere Verletzungen vorprogrammiert.

Sie sehen also: Krankheiten oder Unfälle kann man nicht verhindern; auch eine Versicherung ist dazu nicht in der Lage. Die Hundekrankenversicherung für Schäferhund hilft Ihnen in diesen Fällen jedoch bei der Finanzierung, sodass Sie sich voll und ganz auf die Gesundheit Ihres Hundes konzentrieren können!

Wo finde ich die beste Hundekrankenversicherung für Schäferhund?

In unserem großen Hundekrankenversicherung Versicherungsvergleich sind alle derzeit verfügbaren Tarife einsehbar. So können Sie schnell und bequem die einzelnen Vor- und Nachteile der Angebote abwägen. Sie entscheiden selbst, welcher Tarif für Sie der beste und günstigste ist. Sind Sie sich in dieser Hinsicht jedoch noch unsicher, kontaktieren Sie uns! Gern stehen wir Ihnen dann für ein persönliches Beratungsgespräch am Telefon zur Verfügung. Und auch bei anderen Fragen zur Hundekrankenversicherung für Schäferhund können Sie sich an uns wenden!

War dieser Artikel/Beitrag verständlich für Sie?
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × fünf =