Schützen Sie Ihren Vierbeiner mit einer Hundekrankenversicherung für Malinois!
Schützen Sie Ihren Vierbeiner mit einer Hundekrankenversicherung für Malinois!

Hundekrankenversicherung für Malinois

7. März, 2018 Tania Dählmann

Der Malinois ist eine Unterart des Belgischen Schäferhundes und glänzt als Dienst- und Sporthund. Denn ursprünglich wurde er als Hüte- und Treibhund gezüchtet: Daher hat er eine große Ausdauer, braucht viel Bewegung und ist sehr intelligent und selbstständig. Für komplette Hunde-Anfänger ist er deswegen eher nicht geeignet. Sind Sie jedoch glücklicher Besitzer eines so interessanten Hundes, empfehlen wir Ihnen die Hundekrankenversicherung für Malinois!

Welche Vorteile bringt mir die Hundekrankenversicherung für Malinois?

Die Hundekrankenversicherung für Malinois übernimmt, je nach Anbieter und Tarif, bis zu 100 Prozent aller Tierarztkosten. Das heißt, dass Sie keine Rechnung des Tierarztes mehr selbst zahlen müssen: Bei einigen wenigen Anbietern gibt es nicht mal eine Jahreshöchstgrenze! Und zu diesen Kosten gehören nicht nur diejenigen für die „reine“ Behandlung des Tierarztes. Vielmehr zählen dazu auch die Kosten für Diagnostik, Medikamente, Nachbehandlung und den eventuellen Tierklinikaufenthalt. Man kann also sagen, dass die Hundekrankenversicherung für Malinois ein „Rundum-Sorglos-Paket“ darstellt.

Alle Vorteile auf einen Blick


Tierarzt- & Klinikkosten
Je nach gewähltem Tarif werden bis zu 100% aller ambulanten und stationären Tierarztkosten übernommen.

Medikamente & Diagnostik
Alle Arten von Diagnostik z. B. MRT einschl. einmaliger oder dauerhafter Medikamenten Einnahme.

Vorsorge & Impfungen
Komfort Tarife beinhalten Pauschalen für Impfung, Wurmkur, Parasitenmittel & Zahnstein Entfernung.


Denn zusätzlich sind neben ambulanten Behandlungen noch Operationen und die dazugehörige Diagnostik usw. versichert. Da heutzutage viele schwere Krankheiten erfolgreich operierbar sind, ist dies ein weiterer großer Vorteil der Hundekrankenversicherung für Malinois. Dazu kommt, dass gerade OPs sehr aufwändig und teils kompliziert sind. Daher sind sie meist um einiges teurer als eine „normale“ ambulante Behandlung. Es lohnt sich jedoch, da so die Gesundheit des Hundes oft wieder komplett hergestellt werden kann.

Zudem bieten Ihnen viele Tarife eine jährliche Pauschale für Vorsorgemaßnahmen. Dazu zählen etwa das Chippen (Pflicht in Deutschland!), Wurmkuren, Impfungen, Anti-Parasiten-Mittel usw. Bei einigen Anbietern gibt es auch noch einen Zuschuss zur (notwendigen) Kastration.

Alles in allem bietet Ihnen die Hundekrankenversicherung für Malinois also einen hervorragenden Schutz vor finanziellen Risiken.

Aber was macht die Hundekrankenversicherung für Malinois notwendig?

Sicher denken viele Hundebesitzer jetzt, dass so ein paar Tierarztbesuche schon nicht so teuer sein können. Einige halten eine Hundekrankenversicherung daher sogar oft für reine Geldverschwendung. Doch sehen wir uns die Fakten mal genauer an:

Jeder Hund kann erkranken oder sich verletzen. Selbst bei bester Erziehung, Pflege und Haltung sind einige Krankheiten kaum auszuschließen. Beim Malinois etwa tritt vermehrt die Ellbogendysplasie (ED) auf. Zudem haben so aktive Hunde wie der Malinois ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Beim Spielen, Raufen und Toben geht es oft wild zu – es gibt genügend Fälle, in denen sich der Hund am eigenen Spielzeug verletzt hat. Auch beim Spielen mit anderen Hunden sind Unfälle keine Seltenheit. Bei Langeweile, etwa wenn Herrchen oder Frauchen bei der Arbeit sind, kommt es auch zu Unfällen im Haus. Dazu kommen Krankheiten, die generell häufig beim Hund auftreten: Tumore, Parasitenbefall (etwa Giardien), Augenerkrankungen, Kreuzbandrisse, Magen-Darm-Erkrankungen, Ohrentzündungen, Krankheiten des Bewegungsapparats usw…

Hier ein kleiner Auszug unserer Schadensfälle an Tierarztrechnungen beim Malinois:

  • Kreuzbandriss 3.720,-
  • Wirbelsäulen OP 3.444,-
  • Ellbogendysplasie 894,-
  • Hüft- und Wirbel OP 2.929,-
  • Tumor OP 2.400,-

Und hier setzt die Hundekrankenversicherung für Malinois an. Denn die meisten Krankheiten und Verletzungen benötigen eine intensive Behandlung oder sogar eine OP. Dadurch sind die Kosten dementsprechend selten niedrig. Eine durch eine Glasscherbe verletzte Pfote kostet etwa meist ca. 375€, wenn sie genäht werden muss. Und das ist ja sogar noch eine „harmlose“ Verletzung im Vergleich zu einem Autounfall! Hierbei kommt ein Hund selten ohne schwere innere Verletzungen und Knochenbrüche davon. Die Kosten der gesamten Behandlung: Bis zu 10.000€!

Unsere Empfehlung – auch zum Wohl Ihres Hundes

Daher erachten wir die Hundekrankenversicherung für Malinois als durchaus sinnvoll. Denn wer will schon sein geliebtes Haustier einschläfern lassen, weil er sich die teure Behandlung nicht leisten kann? Beispielsweise kann Krebs beim Hund meist sehr gut mit einer Chemotherapie behandelt werden. Denn der Hund verträgt die Chemo wesentlich besser als der Mensch – es gibt keine so heftigen Nebenwirkungen. Jedoch muss eine solche Behandlung – je nach Größe des Tumors – oft über einen langen Zeitraum durchgeführt werden. Daher ist sie entsprechend teuer und einige Besitzer können sich die Therapie nicht leisten.

So hilft die Hundekrankenversicherung für Malinois nicht nur Ihnen aus finanzieller Sicht, sondern auch direkt Ihrem Vierbeiner. Denn Sie sind durch die Versicherung in der Lage, Ihrem Hund immer die beste Versorgung zukommen zu lassen.

Wo finde ich die beste Hundekrankenversicherung für Malinois?

In unserem großen Versicherungsvergleich haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend zu den einzelnen Anbietern zu informieren. Eine übersichtliche Liste hilft Ihnen dabei, den Überblick zu wahren. So haben Sie alle Vor- und Nachteile der einzelnen Tarife stets im Blick und können die Anbieter direkt miteinander vergleichen. Sollten Sie sich danach noch nicht entscheiden können, kontaktieren Sie uns einfach. Denn wir bieten Ihnen gern eine kostenfreie Beratung in einem persönlichen Telefongespräch.

Informieren Sie sich am besten noch heute zur Hundekrankenversicherung für Malinois – denn bei der Gesundheit Ihres Vierbeiners sollten Sie nicht am falschen Ende sparen!

War dieser Artikel/Beitrag verständlich für Sie?
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − zwei =