Hundekrankenversicherung für Jack Russel Terrier

Hundekrankenversicherung für Jack Russell Terrier

23. November, 2017 Tania Dählmann

Schon bei gesunden Hunden sind die Kosten für regelmäßige Kontrollen beim Tierarzt, Wurmkuren, Impfungen und Anti-Zecken-Präparate im Laufe eines Hundeslebens oftmals sehr hoch. Mit einem kranken oder verunfallten Hund kommen jedoch weitaus höhere Kosten auf Sie zu. Unterschätzen darf man beim Jack Russel Terrier auch nicht die Kosten für arttypische Erkrankungen. Eine All-in-One Lösung bietet hier die Hundekrankenversicherung für Jack Russel Terrier.

Garantierte und beste medizinische Versorgung mit der Hundekrankenversicherung für Jack Russell Terrier!

Wenn Sie eine Hundekrankenversicherung für Jack Russell Terrier abschließen, sind Sie vor anfallenden Kosten für Vorsorgemaßnahmen, Operationen und die notwendige medizinische Versorgung geschützt.
Unter anderem enthält die Versicherung

  • Auslandsschutz
  • OP-Kostenschutz
  • Vorsorgeschutz
  • Verkehrsunfallschutz
  • Kranken- und Unfallschutz generell

 

Bei den meisten Versicherungsgesellschaften wird die Regulierung der Kosten innerhalb weniger Stunden vorgenommen. Die Versicherungen übernehmen auch die Kosten für Diagnostik, Arzneimittel usw.

Welche Erkrankungen sind typisch für Jack Russell Terrier?

Ein Jack Russel Terrier ist für Krankheiten leider anfälliger, als man vermuten würde, wenn man das quirlige Wesen betrachtet. Beim Jack Russell Terrier treten vermehrt folgende Krankheiten auf:

  • Ataxie und Myelopathie der Terrier: Im Hals- und Brustbereich des Rückenmarks kommt es zu einem Abbau der weißen Substanz, die Folgen sind häufiges Umfallen und dass die Tiere nicht mehr allein aufstehen können. Zudem kann der Hörnerv geschädigt werden, was bis zur Taubheit führen kann.
  • Linsenverlagerung im Auge
  • sekundärer Grüner Star
  • Bandscheibenvorfälle können bereits im Alter von zwei bis fünf Jahren auftreten. Ein MRT muss fast immer durchgeführt werden, die anschliessende Operation kann mit bis zu 3.500 Euro zu Buche schlagen, das Einsetzen von Goldimplantaten bis zu 4.000 Euro. Wird ein falscher Wirbel operiert, ist eine 2. OP unerlässlich.
  • Auch eine Epilepsie kann bereits ab dem 3. Lebensjahr auftreten. Auch hier sind umfangreiche Untersuchungen und Diagnostiken erforderlich, die je nach Häufigkeit und Dauer der Anfälle mit einer lebenslangen Dauermedikation verbunden sein kann.
  • Patellaluxation (Verschiebung der Kniescheibe) – relativ häufig bei kleinen Hunderassen
  • Allergisch bedingte Hauterkrankungen
  • Hüftnekrose, was zu Muskelschwund und Arthrose führen kann.

 
Die Therapien, Diagnostik Kosten, Dauermedikation verbunden mit ständigen Kontrolluntersuchungen können bisweilen ein Vermögen verschlingen.
Mit einer Hundekrankenversicherung für Jack Russel Terrier decken Sie hohe anfallende Kosten bei solchen typischen Krankheitsbildern ab, inclusive notwendiger Operationen, die allein für sich gesehen bereits in die Tausende gehen können.
Die o.g. rassetypischen Krankheiten Ihres Jack Russel Terriers müssen auch nicht zwingend bereits angeboren sein! Die Rasse Jack Russell Terrier ist zwar leider häufiger davon betroffen, als andere Artgenossen, deswegen muss Ihr Liebling jedoch noch lange nicht auf so eine Erkrankung „vorprogrammiert“ sein.
Auch „normal“ auftauchende Erkrankungen sollten Sie sicherlich nicht unterschätzen: Auch beim Jack Russell Terrier müssen eventuell Tumore entfernt, im Alter Zähne gezogen oder das Herz aufgrund einer Herzerkrankung operiert werden; zudem kann diese Rasse genau wie alle anderen im Alter auch an Arthrose leiden.

Bei einem durchschnittlichen Hund kommen etwa 50€/Jahr für die Impfkosten hinzu, alle drei Monate 20€ für Wurmkuren und etwa 100€ für Anti-Parasiten-Mittel (zum Beispiel gegen Zecken) in der Sommerzeit. Bei Operationen nach einem Unfall, zum Beispiel durch eine Beißerei oder einen Zusammenstoß mit einem Auto, können ungeahnte Kosten dazukommen. Gerade Jack Russell Terrier sind durch ihr ausgeprägtes Jagdverhalten Hunde, die beim Spaziergang schnell hinter einem aufgescheuchten Wildtier herlaufen und so in einen Verkehrsunfall verwickelt werden könnten. Aufgrund seiner geringen Größe ist diese Rasse auch bei Rangeleien mit größeren Hunden eher gefährdet, eine böse Verletzung zu erleiden – auch wenn der andere Hund nur spielen wollte.

Mit der Hundekrankenversicherung für Jack Russel Terrier ist man dann jedoch zumindest finanziell für die Zukunft gut gerüstet.

Alle Vorteile auf einen Blick


Tierarzt- & Klinikkosten
Je nach gewähltem Tarif werden bis zu 100% aller ambulanten und stationären Tierarztkosten übernommen.

Medikamente & Diagnostik
Alle Arten von Diagnostik z. B. MRT einschl. einmaliger oder dauerhafter Medikamenten Einnahme.

Vorsorge & Impfungen
Komfort Tarife beinhalten Pauschalen für Impfung, Wurmkur, Parasitenmittel & Zahnstein Entfernung.


Wählen Sie die richtige Versicherung für Jack Russell Terrier!

Bezüglich der Kostenübernahme gibt es bei einigen Gesellschaften doch so manche, teilweise große Unterscheide.
Laut den Versicherungsbedingungen sind angeborene Krankheiten und Fehlentwicklungen nicht versichert. Dies ist nicht damit gleichzusetzen, dass automatisch alle rassetypischen Krankheiten nicht versichert sind. Zum Beispiel ist Kryptorchismus, also der Hoden-Hochstand beim Rüden, ganz klar angeboren und gleichzeitig auch eine Fehlentwicklung. Diese Erkrankung wäre somit beispielsweise überall ausgeschlossen.
Andererseits kann beispielsweise eine Herzerkrankung zwar auch angeboren sein, deswegen sind jedoch nicht grundsätzlich alle Herzerkrankungen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Viele Hererkrankungen kommen ja erst im Laufe des Lebens zustande, zum Beispiel durch mangelnde Bewegung und falsche Fütterung, aber natürlich auch durch ganz andere Faktoren und Auslöser. Für die Versicherung ist hier entscheidend, welche Aussage Ihr Tierarzt dazu trifft. Ohne die äußeren Umstände zu kennen, kann oft pauschal gar nicht gesagt werden, ob eine angeborene Krankheit vorliegt oder nicht. Daher sollten Sie sich am besten einen individuellen Beratungstermin geben lassen, damit wir gemeinsam für Sie und Ihren Hund die passende Hundekrankenversicherung für Jack Russell Terrier finden.
 

Nicht länger warten und JETZT versichern!

Üblicherweise gibt es in der Hundekrankenversicherung ein Wartezeit, die je nach Versicherung 30 Tage bis 3 Monate beträgt. In dieser Zeit muss Ihr Jack Russel Terrier gesund bleiben, um im Anschluss vollsten Versicherungsschutz zu geniessen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, den Vierbeiner so früh wie möglich zu versichern.
Eine Hundekrankenversicherung für Jack Russell Terrier ist fast ein Rundum-Schutz für Sie und Ihren Vierbeiner und übernimmt eine imense Anzahl von Kosten. Im Ernstfall bietet sie eine große finanzielle Unterstützung, sodass Sie sich wenigstens um die Kosten der Behandlung für Ihren Liebling keine Sorgen mehr machen müssen und sich ganz auf dessen Genesung konzentrieren können!

War dieser Artikel/Beitrag verständlich für Sie?
[Total: 2 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 5 =