Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd

Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd

Eine Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd bringt viele Vorteile mit sich, wenn Sie einen Hund dieser Rasse besitzen. Denn leider gibt es beim Australian Shepherd einige Krankheiten, die häufig auftreten; zudem ist diese aktive Rasse dafür prädestiniert, häufiger Unfälle und Verletzungen zu erleiden. Schließlich ist der Australian Shepherd ein Hütehund und braucht daher nicht nur sehr viel körperliche Auslastung, sondern auch geistige Herausforderungen, bei denen seine Intelligenz gefordert ist. Dabei steigt aber auch leider das Verletzungsrisiko, das bei „normalen“ Spaziergängen mit weniger aktiven Hunden sehr viel geringer ist. Allein dies ist ein Grund, sich über die Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd zu informieren.

Welche Gründe sprechen zusätzlich für eine Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd?

Der Australian Shepherd ist anfällig für den MDR1-Defekt, eine Gen-Defekt, der zu Überempfindlichkeit gegenüber vielen Arzneimitteln führt. Diese Krankheit ist sehr gefährlich, da sie unter anderem dazu führen kann, dass die Stoffe aus der Arznei bis ins Gehirn vordringen und dort schwere neurotoxische Nebenwirkungen anrichten können.
Stark betroffen ist der Australian Shepherd auch von Epilepsie, Katarakt und – wie viele andere größere Hunde auch – von verschiedenen Gelenkerkrankungen. Aber leider gehören auch Autoimmunkrankheiten, Allergien, Gebissfehler und Herz- und Schilddrüsenprobleme zu den häufigsten Erkrankungen des Australian Shepherds.
Diese Erkrankungen sind auch noch solche, die selten heilbar sind, sondern meist ein Leben lang beobachtet und medikamentös behandelt werden müssen. Dabei kann im Laufe eines Hundelebens eine Summe von mehreren Tausend Euro nur für die Dauermedikation entstehen, denn schließlich wird der Australian Shepherd durchschnittlich 12 bis 13 Jahre alt!
Zudem sind bei vielen Hunderassen auch Tumore keine Seltenheit mehr: Dies kommt oft durch eine „wilde Züchterei“ zustande, die immer dann auftritt, wenn eine Hunderasse schlagartig beliebt wird und daher die Nachfrage steigt und vermehrt gezüchtet wird. So ist es auch beim Australian Shepherd geschehen; aufgrund des explosionsartigen Anstiegs der Züchtungen häuften sich auch die bereits beschriebenen Krankheiten.
Tumore können, auch wenn sie gutartig sind, sehr teuer werden: Eine relativ kleine OP eines Tumors in einer Zitze kann schon 600€ kosten!
Bei vielen großen Hunderassen, zu denen auch der Australian Shepherd gehört, treten zudem vermehrt Kreuzbandrisse auf; die Operation eines solchen kann schnell Kosten in Höhe von mehr als 4.000€ verursachen.
Operationen sind zudem von Nöten, wenn Ihr Hund sich beim Spielen oder beim Hundesport verletzt. Da der Australian Shepherd, wie oben bereits gesagt, eine extrem agile Hunderasse ist und ständig „bespaßt“ werden muss, steigt natürlich auch sein Verletzungsrisiko. Ein Hund rammte sich beispielsweise beim Spielen mit einem Stock diesen in den Rachen und verletzte sich die Mandeln: Die Not-OP kostete circa 400€!

Alle Hundekrankenversicherung Vorteile auf einen Blick

Hundekrankenversicherung für Tierarzt und Tierklinikkosten
Tierarzt- & Klinikkosten
Je nach gewähltem Tarif werden bis zu 100% aller ambulanten und stationären Tierarztkosten übernommen.
Hundekrankenversicherung für Medikamente und Diagnostik
Medikamente & Diagnostik
Alle Arten von Diagnostik z. B. MRT einschl. einmaliger oder dauerhafter Medikamenten Einnahme.
Hundekrankenversicherung für Vorsorge und Impfungen
Vorsorge & Impfungen
Komfort Tarife beinhalten Pauschalen für Impfung, Wurmkur, Parasitenmittel & Zahnstein Entfernung.
Hund Kosten
Krankheit, Unfall & Verletzung
24 h Schutz: Rund um die Uhr ist Ihr Vierbeiner geschützt und Tierarztkosten sind kein Thema mehr!


Das Gute an der Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd ist, dass auch diese Operationen ebenso versichert sind wie „normale“ Tierarztkosten für andere Behandlungen. Dies ist ein sehr großer Vorteil, da gerade Operationen sehr teuer werden können. Aber auch Krankheiten wie Bronchitis, Dermatitis usw. können über 1.000€ an Behandlungskosten verschlingen. Zudem sind die Kosten für alle Vor- und Nachbehandlungen, die Diagnostik und die Arzneimittel versichert: Ihre Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd bietet Ihnen also einen Rumdum-Schutz hinsichtlich der Finanzen.

Alles in allem kann man nie sicher sein, ob der eigene Hund erkrankt oder sich verletzt. Aber gerade bei dem Australian Shepherd ist die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Fall leider sehr hoch; daher ist es immer ratsam, bei solchen krankheitsanfälligen Rassen über eine Hundekrankenversicherung nachzudenken.

Welche Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd ist die richtige für mich?

Unser großer Versicherungsvergleich hilft Ihnen, die passende Wahl einer Hundekrankenversicherung für Australian Shepherd zu treffen, denn Sie können sich zwischen mehreren Angeboten wie zum Beispiel von der Allianz oder der Uelzener entscheiden. Hier können Sie sich kostenlos und detailliert über Vor- und Nachteile sowie Preise und Leistungen der einzelnen Anbieter informieren!


War dieser Artikel/Beitrag verständlich für Sie?
[Total: 1 Average: 5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*